Diana Steffenhagen gewinnt XTERRA DM

Schwimmen. Radfahren. Laufen.

Diana Steffenhagen gewinnt XTERRA DM

Am 19. August war es soweit für Swiad Worms und Diana Steffenhagen. Um die Xterra Deutsche Meisterschaften zu starten fuhren sie in der weit entfernt gelegene Zittau. Dort erwartete sie ein Wettkampf der Extraklasse für die zwei Crossspezialisten aus dem 3defaco Team asc Darmstadt.

Dieser Wettkampf bestand aus 1,5 Kilometer schwimmen im See. Im See mussten zwei Runden geschwommen werden mit einem kurzen Landgang nach der ersten Runde. Die 36 Kilometer Mountainbiken mit über 1000 Höhenmeter wurden im Wald, auf breiten Waldwegen bis zu höchst anspruchsvollen Trails absolviert. Die  neun Kilometer Crosslaufen gingen über aufgebaute Brücken, Wiesen und Matschwege.

Swiad Worms ging um 11:33 Uhr an den Start. „Schwimmen lief nicht ganz optimal, “ so Swiad. Hier lag die Messlatte sehr hoch. Nach einem schnellen Wechsel begab er sich aufs Rad und das Rennen kam so richtig in fahrt. Swiad musste hier festerstellen, dass er durch sein Material gegenüber anderen Mitstreiter doch deutlich einen Nachteil hatte. Er steckte seine ganze Energie ins schnelle Rad fahren, wo er am Ende auf den letzten sieben Kilometer einen Platten bekam. Trotz des schnellen Schlauchwelselns und aufpumpen mit der Katusche, musste Swiad sich geschlagen geben und den Rest der Strecke zu Fuß zurück legen. „Es hat mich schon sehr geärgert, dass ich mich nicht komplett unter Beweis stellen konnte, ich fühlte mich sehr fit für dieses Rennen“ so Swiad Worms. Nichtsdestotrotz beendete er den Wettkampf. Swiad belegte in der Xterra Deutschland Tour den 3. Platz.

Diana Steffenhagen ging bei den Frauen 11:36 an den Start. Nach den erst 200m übernahm sie in Wasser die Führung und erschwamm sich einen Vorsprung auf die anderen Damen von einer Minute. Leider schaffte sie nicht den Vorsprung auf den Rad zu halten und wurde auf den ersten zehn Kilometer von zwei Mitstreiterinnen überholt, die sie bis zum Ziel nicht mehr einholen konnte. „Die Radstrecke war wirklich sehr anspruchsvoll, mehr als ich es mir gewünscht habe“. Diana wurde 3. Frau in der Xterra Gesamtwertung, und gewann die Deutsche Meisterschaft AK und im Xterra. Somit bekam sie eine Slot für Hawaii Maui, wo sie zur Weltmeisterschart des Xterratriatlons teilnehmen darf „das hätte ich nie gedacht, das ich so gut abschneide“ so Diana.