HTL: Erfolgreicher Start in die Saison 2017

Schwimmen. Radfahren. Laufen.

HTL: Erfolgreicher Start in die Saison 2017

Die Hessenliga Mannschaften des 3defacto Teams asc Darmstadt hatten am Sonntag den
28.05 ihren Saisonauftakt in Fritzlar. Bei 30 Grad im Schatten war es ein langer, heißer aber
auch erfolgreicher Tag.

Für das Frauenteam starteten Rebekka Boesner, Luisa Klein und Michèle Spankus. Zunächst
wurde am Morgen ein Swim and Run ausgetragen. Der Wettkampf bestand aus 300 m
Schwimmen und 2,5 km Laufen. Hier konnten die Damen wieder einmal mit einer starken
Schwimmleistung punkten und sicherten sich den zweiten. Platz der Teamwertung und damit eine gute Grundlage für das Gesamtergebnis.

Am Nachmittag folgte ein Sprint-Triathlon über 750 m Schwimmen, 21km auf dem Rad und
fünf km Laufen. Auch bei dem Sprint Triathlon am Nachmittag konnten die ASClerinnen ihre
individuellen stärken ausspielen. Michèle punktete durch eine gute Schwimm- und Laufzeit,
während sich Luisa mit dem viertbesten Radsplit und einer guten Schwimmleistung weit
vorne platzierte. Rebekka zeigte vor allem im abschließenden Lauf ein gutes Stehvermögen.
Am Ende wurden die Ergebnisse der beiden Wettkämpfe addiert und es reichte für den dritten
Gesamtplatz. Die drei Starterinnen waren damit sehr glücklich über ihren gelungenen Start in
die neue Saison.

Bei den Herren waren Jens Hoffmann, Swiad Worms, Jens Haase, Robert Kiss und Jan Keller
am Start. Bei der Auftaktveranstaltung am Morgen konnten die ASCler mit einer soliden
Schwimm- und Laufleistung den dritten Platz in der Teamwertung erreichen.
Silke Tesseraux und Natalia Vera, die als betreuende Trainerinnen mitgereist waren
verfolgten mit Spannung den Sprint-Wettkampf am Nachmittag. Swiad Worms stieg mit
einem Vorsprung von über einer Minute vom Rad und lief einem unangefochtenen Sieg
entgegen. Mit einem Vorsprung von 1:25 Minuten war er eine Klasse für sich.
Mit dem 14. Platz von Jan Keller und den Plätzen 22 (Jens Hoffmann), 24 (Robert Kiss) und
26 (Jens Haase) erreichten die Männer des asc einen hervorragenden zweiten Platz in der
Gesamtwertung.

Einzelergebnisse: 

Luisa Klein 1:18:19, Michèle Spankus 1:18:55, Rebekka Boesner 1:27:24

Swiad Worms 1:07:07, Jan Keller 1:11:17, Jens Hoffmann 1:12:39, Robert Kiss 1:12:47, Jens
Haase 1:12:59