Gelungener Auftakt der zweiten Bundesliga in Kulmbach

Ende Mai startete am Trebgaster Badesee erstmals die Saison der zweiten Bundesliga Süd der Damen. Sieben Teams mit jeweils vier Damen gingen an den Start der neu geschaffenen Liga. Mit an der Startlinie stand das asc-Quartett, dem auf Anhieb der Sprung auf das Podest gelang.

Bei strahlendem Sonnenschein fiel um 9:55 Uhr der Startschuss. Geschwommen wurden 750m einmal am Rande des Trebgaster Badesees entlang. Diana Steffenhagen kam als elfte Frau in einer Zeit von 12:33 Minuten aus dem Wasser. Tanja Tschecht wechselte als 18. nach 12:51 vom See auf die Radstrecke. Anna Schloß (22./(13:08) und Palina Dubino (24./(13:29) mussten auf dem Rad einige Aufholarbeit leisten, wurden hierfür aber mit der schnellsten (30:24) und der drittschnellsten (30:37) Radzeit belohnt. Auf der welligen 20 Kilometer langen Radstrecke, welche in zwei Runden zu absolvieren war, konnten unsere Damen zeigen, was sie können. Anna fuhr auf den achten Platz vor, welchen sie auch beim Laufen (17:11) halten konnte und damit als erste asc-Dame mit einer Gesamtzeit von 1:01:46 im Ziel ankam. Diana schob sich auf dem Rad (30:55) ebenfalls fünf Plätze nach vorne, musste beim Laufen (17:49) jedoch ein paar Konkurrentinnen vorbei ziehen lassen und beendete das Rennen nach 1:02:23 als elfte Frau. Ganze neun Plätze konnte Palina beim Radfahren aufholen und auch beim Laufen (17:55) ließ sie niemanden an sich vorbei und erreichte somit das Ziel auf dem 14. Platz (1:03:10). Tanja konnte die beiden Plätze, die sie auf dem Rad (32:05) verloren hatte, auf der 4,8 km langen Laufstrecke (17:58) wieder gut machen und erreichte das Ziel als 18. (1:04:14).

Mit insgesamt 33 Punkten schafften die asc-Damen den Sprung aufs Treppchen und feierten damit einen gelungenen Saisonauftakt. Sieger des ersten Rennens war das Triathlon Team des MRRC (7 Punkte), gefolgt von Tristar-Regensburg (27 Punkte).