Saisonauftakt: 3defacto Team asc Darmstadt räumt ab

Die Generalprobe für die anstehenden Ligarennen ist geglückt. Beim Saisonauftakt des 3defacto Team asc Darmstadt räumten die Athleten in allen Wertungen ab. Bei den Männern feierten Steffen Rupp, Moritz Belmann und Jan Keller einen Dreifachtriumph vor der Konkurrenz. IMG_1469_01

Michèle Spankus sorgte bei den Damen für einen bronzenen Saisoneinstieg. Am Ende gewannen die asc-ler auch den Team-Relay mit beeindruckendem Vorsprung.

Es war ein perfekter Tag für das 3defacto Team asc Darmstadt beim Short Track in Griesheim. Bei sommerlichen Temperaturen unterstrichen die Athleten des asc auf den 400 Meter Schwimmen, 19 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Laufen ihre Ambitionen für die anstehende Saison. Dabei landete Steffen Rupp ganz oben auf dem Podest. Nach 54:38 Minuten kam der asc-ler ins Ziel und verwies die Konkurrenz damit auf die Plätze. In der Startgruppe eins hielt er beim Schwimmen mit und ging knapp hinter seinen Vereinskollegen Harald Zemke und Jan Keller aus dem Wasser. „Das Schwimmen lief heute sehr gut. Generell hat die Leistung in allen drei Teildisziplinen für den frühen Zeitpunkt der Saison gepasst“, analysierte Rupp nach dem Ende des Rennens. In der Wechselzone, auf dem Rad und auf den abschließenden fünf Kilometer durch den Griesheimer Wald, setzte sich der Darmstädter an die Spitze des Feldes und baute seinen Vorsprung sukzessive aus. Mit der vierten Rad- und der dritten Laufzeit sicherte sich Rupp unterm Strich die Goldmedaille in Griesheim.  Griesheim Steffen

Silber holte sich Moritz Belmann. Der Wahl-Darmstädter bewies vor allem in der ersten Teildisziplin sein Potential. Beim Schwimmen überzeugte Belmann und stieg nach 5:08 Minuten aus dem Wasser. Damit gelang ihm die zweitschnellste Zeit des Tages. „Das Schwimmen war richtig gut. Da zahlt sich das regelmäßige Training aus“, freute sich der 24-Jährige anschließend. Auch auf dem Rad, bislang Belmanns Wackeldisziplin, zeigte die gezielte Saisonvorbereitung ihre Wirkung. Ausgestattet vom neuen Sponsor crossladen.de gelang dem asc-ler die fünfte Radzeit in der Gesamtwertung. „Wenn ich mir überlege, wie schwer ich mich im vergangenen Jahr auf dem Rad getan habe, war das heute wirklich überragend“, strahlte der gebürtige Westfale im Ziel. Mit einer Gesamtzeit von 55:09 Minuten reihte er sich hinter Steffen Rupp ein und holte in Griesheim Silber.Griesheim Jan

Das reine asc-Podium komplettierte Jan Keller. Auch ihm gelang es, schon beim Schwimmen einen Grundstein für den Erfolg zu legen. Als Erster der ersten Startgruppe machte sich Keller auf dem Weg vom Schwimmbecken in die lange Wechselzone. Auf dem Rad behielt der zweifache Familienvater Tuchfühlung zu den vorderen Plätzen. Besonders beeindruckend war seine Leistung auf den abschließenden fünf Kilometern. Im Griesheimer Wald machte er Plätze und Zeit gut und rannte mit einer Laufzeit von 18:53 Minuten auf das Podest. „Ich habe mich auf der Laufstrecke sehr gut gefühlt. Dabei habe ich mich immer an meinen vorderen Kontrahenten orientiert“, analysierte Keller.

Abgerundet wurde das überragende Mannschaftsergebnis der Männer von den weiteren Startern des 3defacto Teams asc Darmstadt. Harald Zemke holte den Altersklassensieg in der AK 4 und den fünften Gesamtplatz. Andreas Thiel schaffte bei seinem ersten Triathlon als Zehnter den Sprung unter die Top Ten. Robert Kiss zeigte sich in allen drei Teildisziplinen sehr gut aufgestellt und wurde am Ende Elfter. Benedikt Heckmann startet mit einer konstanten Leistung und einem 16. Rang in die Saison. Andreas Lutz komplettierte das beeindruckende Ergebnis der Männer al Achtzehnter.

Auch bei den Frauen gab es für das 3defacto Team asc Darmstadt Grund zur Freude. Michèle Spankus kam als dritte Frau ins Ziel. Der asc-lerin gelang ein guter Auftakt in den Wettkampf. Mit einer Schwimmzeit von 5:52 Minuten unterstrich Spankus ihre gute Form im Wasser und ging als erste Frau auf die Radstrecke. In der Folge setzte sich die Darmstädterin in der Führungsgruppe der Damenkonkurrenz fest und sicherte mit guten Leistungen auf dem Rad und beim Laufen den Podiumsplatz ab. Hinter Silke Heidemann (TSV Amicitia Viernheim) und Karin Kerschensteiner-Steurenthaler (TCEC Mainz) kam Spankus ins Ziel und freute sich über Bronze. „Ich brauche immer ein Rennen zum Auftakt in die Saison, um meine Leistungen einschätzen zu können. Mit den Zeiten bin ich sehr zufrieden“, erklärte die Drittplatzierte im Ziel. Als zweite Frau des 3defacto Teams asc Darmstadt ging Nina Deußner auf die insgesamt 24,4 Kilometer lange Strecke. Mit Rang 17 bei den Frauen und dem fünften Platz in der Altersgruppe gelang auch ihr ein guter Einstand in die neue Saison.Griesheim Nina

Zum Abschluss der Wettbewerbe in Griesheim holte das 3defacto Team asc Darmstadt noch Gold in der Team-Relay. Vier Athleten absolvierten nacheinander 200 Meter im Schwimmbecken, 4,5 Kilometer auf dem Rad und 1,5 Kilometer laufend. Angefeuert von den Mannschaftskollegen und mit der lautstarken Unterstützung von Schwimmtrainerin Iris Böhler ging Tanja Tschech als Startläuferin auf die Strecke. Souverän gestaltete Tschech das Rennen von vorne und gab beim Wechsel auf Andreas Thiel bereits einen Vorsprung von 1:30 Minuten mit auf die Strecke. Auch der Zehntplatzierte des Einzels investierte noch einmal alle verbliebenden Körner und baute den Vorsprung vor allem auf dem Rad und beim Laufen weiter aus. So konnte Michèle Spankus als dritte Starterin des Teams schon etwas entspannter auf ihre Teilstrecke gehen. Dort unterstrich die Darmstädterin ihre gute Tagesform und baute ebenfalls den Vorsprung auf das an Platz zwei liegende Team der SF Tria Roßdorf um weitere Sekunden aus. Am Ende machte Moritz Belmann mit der schnellsten Einzelzeit des Staffelwettbewerbs den Erfolg des Teams perfekt. Mit drei Minuten Vorsprung ging des Darmstädter-Quartett gemeinsam über die Ziellinie. „Das Wettkampfformat hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es gibt nicht so viele Möglichkeiten, als Team gemeinsam mit den Männern zu starten. Das war super!“, lobte Tanja Tschech das neue Angebot des TUS Griesheim, der in diesem Jahr erneut für einen einwandfreien Ablauf und eine herzliche Atmosphäre rund um den Wettkampfort sorgte.Griesheim Alle

Gesamtsieg, Podeste, Altersklassensiege, Top 20 Platzierungen und Gold in der Teamstaffel – Der Saisonauftakt für das 3defacto Team asc Darmstadt in Griesheim war ein Auftakt nach Maß.