2. Damenmannschaft steigt auf in die 1.Hessenliga

Am vergangenen Sonntag wurden im Rahmen des Rodgau Triathlons die Hessischen Meisterschaften über die Olympische Distanz (1,4 km Schwimmen, 42 km Radfahren und 10 km Laufen) sowie das Finale der 2.Hessenliga unserer Damen ausgetragen. Beim letzten Ligarennen der 1. und 2. Hessenliga am Sonntag hieß es für unsere Damen noch…

Kurz vor dem Start, Rodgau

Kurz vor dem Start, Rodgau

… einmal alles geben, schließlich sollte die Tabellenführung verteidigt und der Aufstieg sichergestellt werden. Denise Schmid kam als 3. Frau aus dem Wasser, dicht gefolgt von Silke Tesseraux die als 5. auf die Radstrecke ging. Silke, die ihre Teamkollegin nach der 2. Radrunde eingeholt hatte, spielte auf der flachen Radstrecke ihre Stärke aus und machte einige Plätze nach vorne gut. Auf der Laufstrecke musste Silke dann leider ein paar Damen vorbei ziehen lassen und kam schließlich mit einer Zeit von 2:32:10 als 8. ins Ziel. Denise konnte einige Plätze, die sie auf der Radstrecke verloren hatte, wieder auflaufen und belegte nach 2:29:17 den 4. Platz. Kerstin Gerhardt und Jasmin Rupp wechselten als 12. und 16. auf die Radstrecke, auf der sich beide an die Aufholjagd machten. Die beiden trotzten dem Wind auf der topfebenen Radstrecke mit einer starken Radzeit. Jasmin komplettierte die Teamwertung mit dem 12. Platz in einer Zeit von 2:34:22. Da Kerstin ihre Teamkolleginnen sicher im Ziel wusste, konnte sie den Wettkampf entspannt zu Ende laufen und beendete das Rennen nach 2:45:15 auf dem 26. Platz. Dieses Ergebnis bedeutete den Sieg für die Damen bei diesem Wettkampf und somit auch den Aufstieg in die 1. Hessenliga!

Als starke „Equipe“ wollten einige hochmotivierte Herren des asc in Rodgau an den Start gehen um bei den Hessischen Meisterschaften mitzumischen. Harald Zemke, Christian Morgenstern, Sören Otten, Steffen Rupp, Robert Kiss und Jürgen Sippel waren die Gemeldeten.
Leider fielen Sören Otten, Christian Morgenstern und Robert Kiss erkältungsbedingt aus und so standen lediglich drei der ursprünglich sechs Herren an der Startlinie. Harald, der sein Rennen bereits nach der ersten von zwei Schwimmrunden beendete, erreichte somit leider nicht das Ziel.

Steffen Rupp nach dem Schwimmen

Steffen Rupp nach dem Schwimmen

Steffen Rupp, der bereits geschwächt in das Rennen ging und vollkommen unter seiner Erwartung blieb, resümierte: „Mein Ziel war es unter die Top 5 zu kommen, was ich um 20 Plätze verpasste. Jetzt heißt es erst einmal den Grund für diese momentane Schwäche herauszufinden, auszuruhen und evtl. noch einmal im letzten Ligawettkampf in Remagen die Mannschaft der Regionalliga zu unterstützen.“
Steffen belegte in einer Zeit von 2:10:48 insgesamt den 25. Platz.

Nach 2:26:56 kam Jürgen ins Ziel und belegte somit den 98. Platz sowie ebenfalls den 4. Platz in seiner Altersklasse

Palina Dubino beim Rad fahren

Palina Dubino beim Rad fahren

Palina Dubino,die sich eigentlich schon in ihre wohlverdiente Saisonpause verabschiedet hatte, entschied sich einige Tage zuvor doch noch spontan in Rodgau zu starten. Nach einer konstant guten Leistung in allen drei Disziplinen, verfehlte Palina leider um einen Platz das Treppchen und landete nach 2:23:46 auf dem 4. Platz der Gesamtwertung. In ihrer Altersklasse jedoch war keiner schneller als Palina.