Saisonauftakt für das 3defacto Team asc Darmstadt in Bottendorf

Dauerregen und 8 Grad – soweit die Wettervorhersage für den Saisonauftakt der Hessenligen im nordhessischen Bottendorf am 11. Mai 2019.

Aufgrund der Temperatur des Sees in Bottendorf (13 Grad) wurde der Triathlon erstmals als Duathlon ausgetragen. Für die Ligastarter gab es dabei ein besonderes Wettkampfformat. Sie starteten zuerst einen Bike and Run über 7,8 km Radfahren und 2,5 km Laufen. Anschließend musste noch ein Sprint-Duathlon bestritten werden (5 km – 20 km – 2,5 km), den auch die Einzelstarter absolvieren mussten.
Am Samstagmorgen gingen die Athleten Jan Keller, Nils Arnecke, Matthias Breitwieser und Moritz Kerk in der Hessenliga an den Start. Als Einzelstarterin war Luisa Klein für das 3 defacto Team gemeldet. Frederik Langer, der aktuell beim asc trainiert, ging für Team Nikar Heideberg an den Start.
Bereits beim Bike and Run konnten die Herren gute Zeiten einfahren und -laufen. Eine gute Ausgangsposition für den späteren Duathon. Auch Rennen von Frederik und Luisa im Einzel konnten sich sehen lassen: Frederik wurde dritter in seiner Altersklasse, Luisa gewann ihre Altersklasse und wurde 3. Gesamtplazierte.
Der Regen ließ nicht nach, so dass einige Ligastarter beschlossen, keinen weiteren Wettkampf zu starten. Nicht so die Herren des 3 defacto Teams. Sie konnten dank Jan (3.), Matthias (12.), Nils (13.) und Moritz (22.) einen starken dritten Platz erreichen und sicherten sich damit eine gute Ausgangsposition für die kommenden Wettkämpfe.
Im Ziel gab es ein besonderes Schmankerl von Bottendorf: Eine geräucherte Mettwurst für alle Podestplätze!
Fazit: Trotz Dauerregen und kalten Temperaturen war Bottendorf ein gelunger Einstand für alle Teilnehmenden.