Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse: Stefanie Hock siegt bei Crossduathlon

Wie so häufig waren die Bedingungen in Trier einen wahres Crossvergnügen. Wer da nicht mit allen Wassern gewaschen war, hat hier nichts verloren.

Vom 3defacto Team asc Darmstadt ging Stefanie Hock an den Start und zeigte sich von ihrer besten Seite.
Katharina Wolff (Tri-Team Heuchelberg/1:46:46 Stunden) zum vierten Mal in Folge und Jonas Hoffmann (TV Germania Buschhütten/1:23:55 Stunden) haben am Sonntag, 17. März bei den deutschen Meisterschaften im Cross-Duathlon in Trier die Gesamtwertung gewonnen. Die Titelkämpfe wurden im Rahmen des Internationalen BMW Cloppenburg X-Duathlons über 5 Kilometer Laufen, 23,2 Kilometer Moutainbike (mit etwa 800 Höhenmetern) und 2,5 Kilometer Laufen ausgetragen. Nach tagelangen Regenfällen waren sowohl die Lauf- als auch die Radstrecke durch längere Matschpassagen sehr selektiv und anspruchsvoll. Für den ASC Darmstadt gab es bei den ersten Meisterschaften des Jahres gleich eine Goldmedaille: Die Vizemeisterin des Vorjahres in der W55 Stefanie Hock gewann mit 2:05:26 Stunden und sieben Minuten Vorsprung erstmals die Goldmedaille vor Angela Boczek, die an gleicher Stelle im Jahr 2017 gewonnen hatte. Das war für Stefanie Hock bereits die zweite DM-Medaille innerhalb einer Woche, nachdem sie von der Crosslauf-DM in Ingolstadt mit der Bronzemedaille in der W55 zurück gekehrt war.

In der Gesamtwertung aller Frauen bedeutete dies Platz 11 von 26 – Alter schützt vor Leistung nicht.

Ergebnisse