Heimspiel für den ASC: Swim & Run in Darmstadt

Am heutigen Sonntag, den 28. Januar, fand der 12. DSW Swim & Run in der Traglufthalle und im Bürgerpark statt. Das 3defacto Team asc Darmstadt war mit sechs Teilnehmern und jede Menge Unterstützern vertreten.

Um neun Uhr fiel der Startschuss für die Damen in der Traglufthalle des DSW Freibads. Nach 500 Metern ging Denise Schmid als erste ASC’lerin aus dem Wasser, dicht gefolgt von Luisa Klein und Rebekka Boesner. Um 10.15 Uhr ging es dann mit Jagdstart auf die 5,5 Kilometer lange Laufstrecke. Nach der fünften Runde kam Luisa als sechste Sportlerin ins Ziel und gewann dazu ihre Altersklasse. Denise und Rebekka kamen auf Platz elf und 13 ins Ziel. Zudem erzielten sie den sechsten und den zweiten Platz in der jeweiligen AK.

Für die Männer startete der Wettbewerb um 10 Uhr im Becken. Mit Moritz Belmann, Jan Keller und Thomas von Nida war das 3defacto Team asc Darmstadt auch hier mit drei Teilnehmern vertreten. Mo kam als achter Mann aus dem Wasser und kam in der Gesamtwertung auf Platz 13. „Mit meiner Leistung im Wasser bin ich zufrieden. Leider war das Laufen heute nicht optimal. Ich werde weiter an meiner Form arbeiten“, sagte Belmann. Jan Keller holte sich einen souveränen Sieg in seiner Altersklasse. Thomas überlebte bei seinem ersten Rennen den Kampf im Wasser und platzierte sich unter den Top 50. „Ich bin mit der Leistung der Athletinnen und Athleten zufrieden. Wir haben noch einige Monate in der Vorbereitung. Wir werden diese Zeit nutzen, um an den Schwächen zu arbeiten“, sagte asc-Trainerin Natalia Vera.

Herausragend war die Unterstützung der mitgereisten Anhänger. Ein echtes Heimspiel eben.

Alle Ergebnisse hier.