Moritz Belmann siegt in Sassenberg

Moritz Belmann vom 3defacto Team asc Darmstadt hat die Sprintdistanz in Sassenberg gewonnen. Bei der Jubiläumsauflage des Triathlons in Westfalen setzte er sich im Schlusssprint durch. Den entscheidenden Vorteil erarbeitete sich der Darmstädter beim ersten Wechsel.

Foto: Christian Havelt / Die Glocke

Am Ende wurde es richtig spannend. Auf den letzten Metern der Sprintdistanz lieferten sich Moritz Belmann und Jan Neuhaus (1. Tri-Club Paderborn) einen spannenden Sprint um den Sieg beim 30. Sassenberger Triathlon – Mit dem besseren Ende für den Sportler des 3defacto Team asc Darmstadt. „Ich war auf den letzten Kilometern vorne und da habe ich mir gesagt: Das lässt du dir nicht mehr nehmen“, beschrieb der 25-Jährige. Zuvor hatte sich Belmann beim Schwimmen und Radfahren in der Spitzengruppe etabliert. Als vierter Sportler verließ der Darmstädter das Wasser, als Zweiter sprang er auf das Rad. „Mein erster Wechsel war hervorragend. In der Woche vor dem Wettkampf haben wir extra noch einmal das Wechseln und das Rauslaufen aus dem Wasser trainiert. Unterm Strich habe ich dadurch zwei Plätze gewonnen und wichtige Sekunden rausgeholt“, sagte Belmann. Auf dem Rad zeigte der Darmstädter eine gute Leistung und schloss mit der insgesamt sechsten Radzeit die Lücke zu Jörg Wittag, der als schnellster Schwimmer mit 55 Sekunden Vorsprung aus dem Wasser kam.

Beim Laufen unterstrich Belmann seine Form von vor einem Monat. Wie beim Wettkampf im estnischen Tartu, konnte er auch in Sassenberg bei der dritten Disziplin überzeugen. Nach zwei Kilometern schob er sich am bis dahin führenden Jörg Wittag vorbei. „Ich bin etwas ruhiger angelaufen und habe nach zwei Kilometern meine Pace erhöht. Als ich dann vorne war, habe ich versucht, das Tempo hoch zu halten“, beschrieb Belmann. Dies gelang dem Darmstädter. Mit der zweitbesten Laufzeit hielt er seine Kontrahenten auf Distanz. Einzig Jan Neuhaus konnte den Abstand verringern. Doch im Schlusssprint verteidigte Belmann seinen Vorsprung gegenüber den Paderborner und rannte als Erster durch den Zielbogen. „Ich freue mich riesig über diesen Erfolg. Ich habe in den vergangenen Wochen hart trainiert und das hat sich heute ausgezeichnet“, sagte Belmann.